Werkzeugwagen mit Werkzeug oder leer?

Wenn man einen Werkzeugwagen kaufen will, stellt sich immer die gleiche Frage.

Kauft man nun einen mit Werkzeug oder ohne Inhalt?

Soll es nun ein leerer oder gefüllter Wagen sein?

Beide Ausführungen haben Vor- und Nachteile, die hier genauer beschrieben werden.

Werkzeugwagen mit Werkzeug

Im örtlichen Baumarkt oder im Internet findet man oft Werkzeugwagen-Sets*, die schon mit unterschiedlichsten Werkzeugen aller Art ausgestattet sind.

Wer nicht so ganz sicher ist, was eigentlich in einen guten Werkzeugwagen gehört, für den ist so ein Komplett-Angebot gar nicht so schlecht. Meistens handelt es sich bei diesen Kaufinteressenten um Einsteiger oder um Hobby-Heimwerker.

Gefüllt – Vorteile:

  • Alle wichtigen Werkzeuge sind schon drin (Grundausstattung und mehr…)
  • Man kann sofort mit seinen Reparaturarbeiten beginnen
  • Alle Werkzeuge sind genau auf diesen Wagentyp zugeschnitten. Alles ist am richtigen Platz
  • Das Werkzeug ist aus einer Serie gefertigt und damit genau aufeinander abgestimmt
  • Man spart in der Regel viel Geld gegenüber dem Einzelkauf von Werkzeugen

Gefüllt – Nachteile:

  • Beim Werkzeug gibt es qualitative Unterschiede in der Verarbeitung und damit im Preis
  • Unter den Angeboten findet man oft auch schlechte Qualität
  • Die Anpassung an die eigenen Bedürfnisse ist nur eingeschränkt
  • Ersatzwerkzeug passt oft nicht passgenau rein.

Komplett-Sets sind daher eher für Anfänger und Heimwerker ein guter preisgünstiger Einstieg. Profis haben in der Regel schon höhere Ansprüche.

Leere Werkzeugwagen

Alternativ dazu kann man sich einen leeren Werkzeugwagen* anschaffen. Er enthält keinerlei Werkzeuge und muss selbst befüllt werden.

Diese sind meistens für fortgeschrittene Heimwerker und Profis interessant.

Leer – Vorteile:

  • Das eigene Werkzeug lässt sich jetzt übersichtlich aufbewahren und sicher transportieren
  • Ein leerer Wagen kann nach eigenen Vorstellungen bestückt werden
  • Man kann selber genau bestimmen, welches Werkzeug man griffbereit vorhalten will
  • Ein leerer Wagen ist günstiger und schont den Geldbeutel

Leer – Nachteile:

  • Wer noch kein eigenes Werkzeug hat, muss sich welches kaufen. Das kostet Geld
  • Die Schubladen und Fächer sind oft nicht passend für das eigene Werkzeug
  • Einzeln gekauftes Werkzeug kostet in der Regel mehr als komplette Sets

Meistens sammelt sich in jedem Haushalt im Laufe der Zeit das eine oder andere Stück Werkzeug automatisch an. In diesem Fall bietet sich ein leerer Werkzeugwagen an und man kann die “Befüllung” selber vornehmen.

Fazit

Werkzeugwagen leer oder gefüllt?

Ob leer oder gefüllt hängt also immer davon ab, ob man bereits über eigenes Werkzeug verfügt und welche speziellen Anforderungen man an den Werkzeugwagen stellt.

Für Einsteiger und Heimwerker bietet sich eher ein Werkzeugwagen-Set an, weil sie meist noch kein eigenes Werkzeug besitzen.

Profi-Anwender bevorzugen eher die Flexibilität leerer Werkzeugwagen.

Teile diesen Beitrag